Rabatte und Zugaben / 3.2.6 Unangemessener Einfluss auf die Entscheidungsfreiheit

Herrenschuhe Gr. 41 - 42, - (2483 Ebreichsdorf)Marco Polo Stiefel in Braun, Gre 39-40, Damenschuhe, - (1100 Wien),Abend schwarze Stckelschuhe, - (1220 Wien),Geox BRANDOLF - Business-Schnürer - schwarz,Blauer DETROIT - Sneaker low - schwarz,PRADA Stiefeletten Gr. 37, - (1210 Wien),EMU Lammfellstiefel, - (2380 Perchtoldsdorf),Yeezy Boost 350 V2 Blau Tint, - (8041 Graz),Schwarze Stiefel von Pilatus, gut erhalten, Cowboystil Gr. 38, - (8010 Graz)Palladium SHADOW - Schnürstiefelette - GrauKickers TIMWY - Schnürstiefelette - schwarzDamenlederstiefel aus Kalbsleder - Salamander, - (6393 St. Ulrich am Pillersee),Lackstiefel in Cognac Gr 38,5, - (1210 Wien),Adidas sneaker 'Deerupt "Dragonball Z Pack - Son Gohan" - 38 - (8010 Waltendorf)DKNY Sneaker, - (8051 Graz),Florsheim URBAN - Sportlicher Schnürer - dark Braun,AFTERMATH LUG SOLE DERBY - Schnürer - schwarz,Burberry Schuhe Gr.39, - (4912 Neuhofen im Innkreis),Nike airmax Damen, - (3830 Waidhofen an der Thaya),45! Nike Air Jordan 1 Gatorade, - (3702 Stranzendorf),Nike Sneakers, - (1150 Wien),12141028 Sneaker Niedrig von Jack & Jones--Gutes Preis-Leistungs-, es lohnt sichThe Kooples Espadrille - schwarzNike SB NIKE SB AIR FORCE II LOW - Skateschuh - Weiß/ROT crush/Blau voidConverse CHUCK TAYLOR ALL STAR HI - Sneaker High, - (1180 Wien),Reebok hi 2 mal getragen, - (1100 Wien),High Heels Buffalo Damen Plateaupumps, - (2630 Ternitz),1930-01-110 Komfort Pantoletten von Super In--Gutes Preis-Leistungs-, es lohnt sich,Blend Sneaker high - dark navy BlauClarks Originals WALLABEE - Schnürer - beeswax,

Gemäß § 4 Nr. 1 UWG a. F. sind Wettbewerbshandlungen unlauter, die geeignet sind, die Entscheidungsfreiheit der Verbraucher oder sonstiger Marktteilnehmer durch Ausübung von Druck, in menschenverachtender Weise oder durch sonstigen unangemessenen unsachlichen Einfluss zu beeinträchtigen. Nach richtlinienkonformer Auslegung[1] sind aggressive Geschäftspraktiken (§ 4a UWG n. F.) unlauter. Für die Annahme einer unangemessenen unsachlichen Beeinflussung müssen zu dem in Aussicht gestellten Nachlass besondere Unlauterkeitsumstände hinzutreten, die die Fähigkeit des Verbrauchers zu einer informationsgeleiteten Entscheidung wesentlich zu beeinträchtigen drohen. Diese können bei einer zeitlichen Begrenzung der Werbeaktion darin liegen, dass dem Verbraucher nur eine unangemessen kurze Überlegungszeit zusteht. Unzulässig können daher übersteigert zeitgebundene Angebote sein, die den potenziellen Kunden unter starken Zeitdruck setzen, um ihn zu einem schnellen und unüberlegten Kaufentschluss zu bewegen, weil zu wenig Zeit bleibt, um Wettbewerbsangebote einzuholen. Bei einer Werbeaktion für Haushaltsgroßgeräte, CDs, DVDs und Software – Erlass von 19 % –, die nur für den Tag galt, an dem auch die Werbung veröffentlicht wurde, hat der BGH allerdings einen Wettbewerbsverstoß verneint. Er ist dabei davon ausgegangen, dass es häufig vorkomme, dass sich Verbraucher kurzfristig und ohne umfassenden Preisvergleich zu Käufen entschlössen; von größeren Investitionen mache der Kunde erfahrungsgemäß nur nach reiflicher Überlegung Gebrauch bzw. erkundige sich im Internet nach Vergleichspreisen.[2] Im Ergebnis muss in jedem Einzelfall neu eingeschätzt werden, ob die betreffende Geschäftspraxis als aggressiv einzutakten ist, ob der Verbraucher "übertrieben angelockt" oder in seiner Entscheidungsfreiheit wesentlich eingeschränkt wird.

Erst gekauft-getragen-zu gro
Gewaschen wie neu

Internet-Werbeblocker AdBlock Plus ist nicht wettbewerbswidrig.[3]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Jetzt kostenlos 4 Wochen testen


Meistgelesene beiträge