Rabatte und Zugaben / 3.2.6 Unangemessener Einfluss auf die Entscheidungsfreiheit

Oxitaly SONIA - Pumps - nero,Dorothy Perkins MALMO - Schnürstiefelette - blushAlberto Zago High Heel Stiefelette - bluTed Baker EERIL - Sneaker low - dark ROT,Emporio Armani DRIVER - Mokassin - toffeeBronx Sneaker low - schwarz/violet,E8 BY MIISTA STINA - Stiefelette - schwarzGuess CAROL - Sneaker low - beige,Violeta by Mango NELI - Pumps - Braun/ schwarzNike Sportswear AIR MAX 1 - Sneaker low - ROT crush/midnight navy/universal ROT/oil Grau/sail,Skechers DELSON - Slipper - taupe,Vero Moda VMGLORIA ELISE - Ankle Boot - zinfandel,Evita CHRISTINA - High Heel Pumps - schwarz,KIOMI Ankle Boot - nero,Clarks Originals WALLABEE - Sportlicher Schnürer - schwarz,Jacamo VALUE GIBSON 3 EYELET DERBY - Business-Schnürer - schwarz,Madden Girl ARCADE - Stiefelette - schwarz paris,Puma SMASH V2 MID - Sneaker high - schwarz/quarry,Alberto Zago Ankle Boot - palude,LAURA VITA Schnürstiefel - schwarz/BraunNike Performance AIR ZOOM PEGASUS 35 - Laufschuh Neutral - cool Grau/pure platinum/anthracite/dark Grau,Pantofola d`Oro ROMA UOMO - Sneaker low - tortoise shell,Peter Kaiser ELEKTRA - Pumps - schwarz night,Bally CAROLYNE - Snowboot/Winterstiefel - schwarz,Pedro Miralles Pumps - urano nero,Puma BASKET CLASSIC - Sneaker low - Weiß,Adidas Performance PROTATOR TANGO 18.1 TR - Fußballschuh Halle - core schwarz/footwear Weiß/ROT,Puma Sneaker low - dark green,Vans ULTRARANGE - Skateschuh - grapeleaf/marshmallow,Jil Sander Navy Sneaker low - bianco

Gemäß § 4 Nr. 1 UWG a. F. sind Wettbewerbshandlungen unlauter, die geeignet sind, die Entscheidungsfreiheit der Verbraucher oder sonstiger Marktteilnehmer durch Ausübung von Druck, in menschenverachtender Weise oder durch sonstigen unangemessenen unsachlichen Einfluss zu beeinträchtigen. Nach richtlinienkonformer Auslegung[1] sind aggressive Geschäftspraktiken (§ 4a UWG n. F.) unlauter. Für die Annahme einer unangemessenen unsachlichen Beeinflussung müssen zu dem in Aussicht gestellten Nachlass besondere Unlauterkeitsumstände hinzutreten, die die Fähigkeit des Verbrauchers zu einer informationsgeleiteten Entscheidung wesentlich zu beeinträchtigen drohen. Diese können bei einer zeitlichen Begrenzung der Werbeaktion darin liegen, dass dem Verbraucher nur eine unangemessen kurze Überlegungszeit zusteht. Unzulässig können daher übersteigert zeitgebundene Angebote sein, die den potenziellen Kunden unter starken Zeitdruck setzen, um ihn zu einem schnellen und unüberlegten Kaufentschluss zu bewegen, weil zu wenig Zeit bleibt, um Wettbewerbsangebote einzuholen. Bei einer Werbeaktion für Haushaltsgroßgeräte, CDs, DVDs und Software – Erlass von 19 % –, die nur für den Tag galt, an dem auch die Werbung veröffentlicht wurde, hat der BGH allerdings einen Wettbewerbsverstoß verneint. Er ist dabei davon ausgegangen, dass es häufig vorkomme, dass sich Verbraucher kurzfristig und ohne umfassenden Preisvergleich zu Käufen entschlössen; von größeren Investitionen mache der Kunde erfahrungsgemäß nur nach reiflicher Überlegung Gebrauch bzw. erkundige sich im Internet nach Vergleichspreisen.[2] Im Ergebnis muss in jedem Einzelfall neu eingeschätzt werden, ob die betreffende Geschäftspraxis als aggressiv einzutakten ist, ob der Verbraucher "übertrieben angelockt" oder in seiner Entscheidungsfreiheit wesentlich eingeschränkt wird.

Internet-Werbeblocker AdBlock Plus ist nicht wettbewerbswidrig.[3]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Jetzt kostenlos 4 Wochen testen


Meistgelesene beiträge