Rabatte und Zugaben / 3.2.6 Unangemessener Einfluss auf die Entscheidungsfreiheit

TOM TAILOR Plateaustiefelette - lava,Royal RepubliQ BRIDGE BOOT - High Heel Stiefelette - BraunNike Sportswear DUALTONE RACER SE - Sneaker low - schwarz/metallic gold/dark Grau/Weiß,Saucony JAZZ ORIGINAL VINTAGE - Sneaker low - schwarz,Reebok Classic RAPIDE - Sneaker low - skull Grau/Weiß/navyAdidas Originals SWIFT RUN - Sneaker low - footwear Weiß/crystal Weiß,Bronx Sneaker low - offWeiß/turquoise/yellow,Kanna BASIC - PlateauSandaleette - bogorWeekend Ankle Boot - nero,Royal RepubliQ DORIC UNBOUND DERBY SHOE - Sneaker low - wine,Nike Sportswear AIR FORCE 1 '07 - Sneaker low - Weiß,Lamica ENTE - Stiefel - grigio,Peter Kaiser FADILA - Sneaker low - navy/schwarz glamour,Paul Smith GRAND STRIPE BOOT - Plateaustiefelette - schwarz/multicolor,Pier One High Heel Sandalette - nude,Columbia CAMDEN CHUKKA - Trekkingboot - nori/Grau,Puma FUTURE 18.1 NETFIT FG/AG - Fußballschuh Nocken - fizzy yellow/ROT blast/puma schwarz,Samsøe & Samsøe VAL - Sneaker low - flame scarlet,Intentionally Blank LUCK - Stiefelette - GrauBuffalo STUCCO - Snowboot/Winterstiefel - schwarzJust Cavalli Sneaker low - schwarz,Element TOPAZ - Sneaker low - navy/curry,Marco Tozzi Ankle Boot - schwarzTamaris OCIMUM - Schnürstiefelette - schwarz,Dorothy Perkins Wide Fit WIDE FIT AMELIE - Ankle Boot - schwarz,Dune London KARENA - High Heel Sandalette - Weiß,Franceschetti DOPPIO GRIP - Business-Slipper - neroNike Sportswear RUNNER 2 - Sneaker low - midnight navy/wolf Grau/Weiß,Reebok Classic WORKOUT - Sneaker low - coal/Weiß,Converse STAR PLAYER - Sneaker low - burnt caramel/egret,

Gemäß § 4 Nr. 1 UWG a. F. sind Wettbewerbshandlungen unlauter, die geeignet sind, die Entscheidungsfreiheit der Verbraucher oder sonstiger Marktteilnehmer durch Ausübung von Druck, in menschenverachtender Weise oder durch sonstigen unangemessenen unsachlichen Einfluss zu beeinträchtigen. Nach richtlinienkonformer Auslegung[1] sind aggressive Geschäftspraktiken (§ 4a UWG n. F.) unlauter. Für die Annahme einer unangemessenen unsachlichen Beeinflussung müssen zu dem in Aussicht gestellten Nachlass besondere Unlauterkeitsumstände hinzutreten, die die Fähigkeit des Verbrauchers zu einer informationsgeleiteten Entscheidung wesentlich zu beeinträchtigen drohen. Diese können bei einer zeitlichen Begrenzung der Werbeaktion darin liegen, dass dem Verbraucher nur eine unangemessen kurze Überlegungszeit zusteht. Unzulässig können daher übersteigert zeitgebundene Angebote sein, die den potenziellen Kunden unter starken Zeitdruck setzen, um ihn zu einem schnellen und unüberlegten Kaufentschluss zu bewegen, weil zu wenig Zeit bleibt, um Wettbewerbsangebote einzuholen. Bei einer Werbeaktion für Haushaltsgroßgeräte, CDs, DVDs und Software – Erlass von 19 % –, die nur für den Tag galt, an dem auch die Werbung veröffentlicht wurde, hat der BGH allerdings einen Wettbewerbsverstoß verneint. Er ist dabei davon ausgegangen, dass es häufig vorkomme, dass sich Verbraucher kurzfristig und ohne umfassenden Preisvergleich zu Käufen entschlössen; von größeren Investitionen mache der Kunde erfahrungsgemäß nur nach reiflicher Überlegung Gebrauch bzw. erkundige sich im Internet nach Vergleichspreisen.[2] Im Ergebnis muss in jedem Einzelfall neu eingeschätzt werden, ob die betreffende Geschäftspraxis als aggressiv einzutakten ist, ob der Verbraucher "übertrieben angelockt" oder in seiner Entscheidungsfreiheit wesentlich eingeschränkt wird.

Internet-Werbeblocker AdBlock Plus ist nicht wettbewerbswidrig.[3]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Jetzt kostenlos 4 Wochen testen


Meistgelesene beiträge